IMG_8334

Eine kleine Schweizer Tour

Die Sommerferien haben begonnen! Leider hat das Wetter das Memo wohl nicht gelesen! Aber wie heisst es so schön: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Ausrüstung. 

Zuerst haben wir ein paar Tage mit der Familie verbracht und dann haben wir uns aufgemacht die Schweiz ein kleines bisschen zu erkunden. Etwas mehr als eine Woche hatten wir Zeit und die Interessen der Jungs standen klar im Vordergrund.

Der Olma Campingplatz

Neu gibt es die Möglichkeit vom 1. April bis 2. September 2021 online einen Stellplatz auf dem Gelände der Olma

Ein kurzer Stopp in Chur – dann Davos

Da ich hier ja nicht nur über das Wetter jammern kann, wird der Bericht über Chur sehr kurz ausfallen. Vor

Eine kleine Schweizer Tour

Ich weiss, zu lange habe ich nicht mehr geschrieben. Die letzten Wochen vor den Ferien waren beruflich noch ziemlich streng

Ich weiss, zu lange habe ich nicht mehr geschrieben. Die letzten Wochen vor den Ferien waren beruflich noch ziemlich streng und irgendwie finde ich die Motivation nicht ein Blog-Post zu schreiben, ohne zu reisen. Mir fehlte einfach die Inspiration und besonders viel Positives gab es auch nicht zu berichten. Es stehen noch zwei versprochene Posts aus, eines Zum geschuldeten Geld und eines zur Reparatur unseres Elliot. Beide werde ich innerhalb der nächsten Tage hier veröffentlichen.

Aber es gibt auch Positives zu berichten! Die Ferien haben begonnen und wir haben uns aufgemacht auf eine kleine Tour durch die Schweiz. Da wir bis Anfang Herbst noch verschiedene Verpflichtungen haben ist momentan noch keine längere Reise geplant. Wir haben die Hoffnung aber noch nicht aufgegeben, dass wir uns Anfang Herbst noch ein wenig in Richtung Meer aufmachen können.

Und so sind wir also vom Berner Oberland nach Willisau gefahren. In der Nähe des Bahnhofs gibt es einen gut ausgestatteten Stellplatz, wo wir zwei Nächte verbracht haben. Denn von Willisau kommt man mit Zug und Bus wunderbar ins Zyberliland.

 

Das Zyberliland

Da wir meistens mit Auto oder Wohnmobil unterwegs sind, ist ein Ausflug mit Zug und Bus für die Jungs immer toll. Mit dem Zug ging es von Willisau nach Wohlhusen. Dort ist leider das Postauto, das ins Zyberliland fährt, so schlecht markiert, dass wir es erst gesehen haben, als es wegfuhr. Wir liessen uns aber die Laune nicht verderben und spazierten gemütlich zum nächsten Beck. Mit leckeren Brötchen im Gepäck vertrieben wir uns dann die Zeit damit dem Postauto zu helfen und ein paar Stationen weiterzumarschieren. Obwohl wir eine ganze Stunde Zeit hatten, schafften wir nur zwei Haltestellen und kamen zum Schluss, dass Wohlhusen nicht wirklich eine idyllische Ortschaft ist.

Beim zweiten Anlauf nahm uns dann das Postauto mit und lieferte uns wohlbehalten im Zyberliland ab. Hier ein kleiner Tipp: Die meisten starten im Dorf. Wenn man eine Haltestelle weiterfährt, hat man einen kleinen Vorsprung und kann so ganz in Ruhe starten.

Das Zyberliland bietet für Familien wirklich sehr viel und mit einem Eintrittspreis von 10 Franken ist es ein absolutes Schnäppchen. Man sollte aber Kinder dabei haben, die schon eine gewisse strecke selber laufen können oder einen wirklich Offroad-tauglichen Kinderwagen haben. 

Hier wären jetzt die schönen Fotos vom Zyberliland, aber wie gesagt, ich bin mit Blog-Schreiben etwas ausser Übung und doofer Weise sind auch die Fotos vergessen gegangen. Dafür haben wir unseren ersten Familien-Ferientag in vollen Zügen genossen.

Morgen geht es weiter nach Chur, wo eine Wanderung durch die Rheinschlucht auf dem Programm stünde. Der Wetterbericht empfiehlt aber das Alternativprogramm, welches wir dann wohl während der Fahrt recherchieren werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_CH