Unsere Reise zurück nach Europa

Auch wenn wir nicht unbedingt für unsere gut ausgearbeiteten Reisepläne bekannt sind, hatten wir doch zumindest einen groben Plan, wie unsere USA-Reise ablaufen soll. Klar war, dass unser Wohnmobil in Baltimore ankommen wird und, dass wir es auch wieder von Baltimore aus zurück nach Europa verschiffen wollten. Und dann kam Corona. Nachdem wir vier Wochen im Lyman Lake State Park und sechs Wochen auf der Applebutter Farm in New Mexico Pause gemacht haben, steht nun unseren definitiven Reiseplan zurück nach Europa fest.

Der ursprüngliche Plan

Wir sind nach Washington DC geflogen und haben dann ein paar Tage später in Baltimore unser Wohnmobil abgeholt. Das war Ende Januar und dementsprechend kalt war das Wetter. Der Plan war so schnell wie möglich in den Süden zu fahren. Von Florida wollten wir dann im Süden an die Westküste fahren und dann weiter oben im Norden zurück an die Ostküste zurück. In Baltimore wollten wir das Wohnmobil wieder zurück nach Europa schicken und dann noch ein paar Tage in New York verbringen. Ende Juli sollten wir von New York zurück in die Schweiz fliegen.

Unsere bisherige Reise

Der anfängliche Plan ging ganz gut auf. Kurz vor Kalifornien wurden wir abrupt vom Corona Virus ausgebremst. Da Kalifornien recht stark vom Corona betroffen war, hatten wir die Befürchtung, dass Kalifornien die Staatsgrenze schliessen würde. Dann wären wir in Kalifornien stecken geblieben. Um das zu vermeiden, legten wir eine Reisepause in Arizona und New Mexico ein. Auch wenn hier in den USA keine Staatsgrenzen geschlossen wurden, waren die Einschränkungen doch recht gross. Alle National Parks wurden geschlossen und viele Staaten schlossen auch die State Parks. Die Campingplätze mussten in vielen Staaten ihre Belegung reduzieren und öffentliche Einrichtungen auf den Campingplätzen, wie Badehäuser, Spielplätze und Pools müssen geschlossen werden. Für uns war es die richtige Entscheidung die Reise zu unterbrechen, aber nun ist es Zeit die Reise zurück nach Europa zu planen.

Ostküste versus Westküste

Das Wohnmobil von der Ostküste nach Europa zu verschiffen ist deutlich günstiger, als von der Westküste. Das war der Grund, weshalb wir das so geplant hatten. Die Staaten an der Ostküste, besonders New York, haben viel mehr Corona Fälle, als die Westküste. Dort hat es vor allem Kalifornien und Washington hart erwischt. Die anderen Staaten haben die Ansteckungen recht gut im Griff. Nun werden die Corona Massnahmen überall gelockert, weil die USA die Massnahmen einfach nicht länger aufrechterhalten können. Es ist nicht so, dass die Massnahmen gelockert werden, weil die Zahlen gesunken sind, sondern weil die Folgen der Massnahmen nicht zu ertragen sind.

Für uns war klar, dass wir die Tage in New York streichen und von einer anderen Stadt zurück nach Europa fliegen. Aber die ganze Ostküste war nicht sehr vielversprechend. So haben wir Angebote für die Verschiffung von der Westküste eingeholt.

Der neue Plan

Wir haben ein vernünftiges Angebot für die Verschiffung von Tacoma bekommen. Es kostet zwar deutlich mehr, als die Verschiffung von Baltimore, aber die Möglichkeit die stark von Corona heimgesuchten Gebiete auslassen zu können, war uns das Geld wert. Ausserdem können wir von Seattle nach Chicago und von dort direkt in die Schweiz fliegen. Unser Flug Ende Juli wäre via Lissabon gewesen. Und die TAP hielt sich sehr zurück mit den Informationen und konnte uns nicht mit Sicherheit sagen, ob wir überhaupt durch Lissabon reisen können. Die Schweizer Botschaft in Lissabon versicherte uns, dass es möglich sein müsste. Auf der internationalen IATA Seite, haben wir dazu aber nichts Schriftliches finden können.

Nun war also klar, dass wir von New Mexico nach Tacoma fahren. Bis zum Schluss haben wir gehofft, dass einige der National Park geöffnet werden würden, damit wir auf dem Weg in den Norden noch das ein oder andere anschauen könnten.  Wir haben aber vergebens gehofft. Die meisten National Parks bleiben nach wie vor bis auf Weiteres geschlossen. Glücklicherweise haben wenigstens die State Parks in vielen Staaten wieder geöffnet. Deshalb haben wir uns entschieden durch Colorado, Utah und Idaho nach Tacoma zu fahren. Grösstenteils können wir auf State Parks übernachten und hoffen so, doch noch die Landschaft und die Natur geniessen zu können.

Noch mehr über uns findet ihr hier:

Und teilt unser Post mit euren Liebsten:

Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp

Von unserem Instagram Feed:

Follow us here:

Unsere letzten Posts

Subscribe

2 Responses

Schreiben Sie einen Kommentar

de_CH
en_US de_CH
0