Western Skys RV Park

Bevor ich erzähle, wie wir den Western Skys RV Park gefunden haben, möchte ich kurz ausholen und erklären, wie wir Campingplätze aussuchen. Wir wissen jeweils in welche Richtung wir fahren möchten und schauen, was es entlang dieser Strecke für Sehenswürdigkeiten gibt. Pro Fahrtag legen wir etwa 300 Meilen zurück und bleiben gerne jeweils drei bis fünf Nächte am gleichen Ort. Es kommt vor, dass wir nur eine Nacht auf einem Campingplatz bleiben, aber das ist eher die Ausnahme. 5 Nächte auf dem Campingplatz bleiben wir, wenn es dort viel zu sehen gibt, oder wir vermuten, dass es ein sehr schöner Platz ist, um eine längere Pause zu machen. Diese Pausen sind uns wichtig, denn das ständige Reisen ist anstrengend und wir möchten nicht völlig ausgebrannt von unserer Reise zurückkehren. Wenn es passende State Parks hat, bevorzugen wir diese und sonst suchen wir nach einem Campingplatz, der die Passport America Card akzeptiert. Hat es nichts von beiden, suchen wir via Google nach Campingplätzen.

Post bekommen unterwegs

Den Campingplatz in San Diego hatten wir bereits gebucht, weil Kalifornien generell recht teuer ist und freie Stellplätze rar sind. Nun galt es den Weg nach Kalifornien in vernünftige Abschnitte aufzuteilen und die Zwischenstopps zu buchen. Das war auch deshalb wichtig, weil wir uns von meinen Eltern einen wichtigen Brief zuschicken liessen und wissen mussten, wohin sie den Brief senden sollten. In die State Parks kann man sich meistens keine Post schicken lassen, da diese ausserhalb ein Büro haben oder nur einmal wöchentlich die Post abholen gehen. Der Brantley Lake fiel deshalb weg. Beim Western Skys RV Park steht direkt in der Beschreibung, dass sie Post Service anbieten und so buchten wir diesen Platz, ohne weiter nachzuforschen. Normalerweise suchen wir den gewünschten Campingplatz noch auf Campendium oder Campground Reviews, um einen Eindruck zu bekommen, um was für einen Platz es sich handelt. Webseiten und Fotos täuschen manchmal sehr und die Preise pro Übernachtung sind leider auch nicht unbedingt ein Anhaltspunkt für die Qualität des Platzes.

In der Region El Paso, Tucson und Yuma kam erschwerend hinzu, dass viele Campingplätze keine Kinder akzeptieren. Oft sind es 55+ Plätze, die sich auf Senioren spezialisierten. Die Auswahl an Plätzen, die für uns infrage kamen, war dementsprechend recht klein. Die Besitzerin des Western Skys RV Park war am Telefon sehr freundlich, nahm meine Reservation entgegen und versicherte mir, dass ich den Brief zu ihr schicken könne. Damit waren wir zufrieden.

Der Western Skys RV Park

Am Tag unserer Anreise auf dem Western Skys RV Park suchten wir die genaue Adresse heraus und stolperten per Zufall über eine dieser Bewertungsseiten. Die Bewertungen für den Western Skys RV Park waren miserabel und wir nun recht gespannt, was uns denn erwarten würde, und ob wir unseren Brief bekommen würden.
Wir fuhren am Sonntagnachmittag auf den Platz und wurden sehr freundlich von einem jungen Herrn empfangen. Von unserem Brief wusste er jedoch nichts. Dafür sei die Besitzerin zuständig, und die sei am Sonntag nicht im Büro. Wir sollen am Montag wieder im Büro fragen. Unser Stellplatz war für amerikanische Verhältnisse recht knapp bemessen, hatte aber einen kleinen Picknick-Tisch und Full Hook-Up. Im Gebäude wo die WCs und Duschen untergebracht sind, gibt es auch noch einen Fitnessraum und Waschmaschinen. Die Waschmaschinen waren sehr alt, erledigten ihren Job aber einwandfrei und waren sehr günstig. Das Gebäude selber machte einen sehr verwahrlosten Eindruck und die WCs und Duschen haben wir uns nur kurz angesehen. Ich bin wirklich nicht heikel, aber dort hätte ich weder die Duschen noch die WCs benutzen wollen. Mit Full Hook-Up ist das zum Glück kein Problem.

Die meisten Stellplätze des Western Skys RV Park wurden von festen Mietern belegt, die aber alle sehr freundlich waren. Es war zwar kein hübscher Platz, aber wir fühlten uns sicher. Etwas komisch war es dann schon, als der Sheriff den gesamten Campingplatz patrouillierte.

Am Montag machten wir einen Ausflug zu den White Sand Dunes und verpassten deshalb die Besitzerin schon wieder. Als wir von unserem Ausflug zurückkamen, war sie aber da und unser Brief zum Glück auch!

Wir haben uns aber sehr vorgenommen von nun an die Bewertungen zu checken. Da der Aufenthalt recht kurz war, war es kein Problem, aber wirklich angenehm war es nicht.

Western Skys RV Park

  • Campingplatz Infos

    Leider nicht zu empfehlen.

  • Kosten pro Nacht

    etwa 20 Dollar

  • Passport America

    Hier kann man sparen.

  • Website

    http://westernskysrv.com/

Noch mehr über uns findet ihr hier:

Und teilt unser Post mit euren Liebsten:

Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp

Von unserem Instagram Feed:

Follow us here:

Unsere letzten Posts

Subscribe

Schreiben Sie einen Kommentar

de_CH
en_US de_CH
0